5 Minuten für ... Fachdidaktik digital-inklusiv

Das Digitale werden wir nicht mehr los. Berufsleben und Freizeit, Wirtschaft und Unterhaltung haben sich massiv gewandelt. Digitale Kompetenzen sind heute und in Zukunft unverzichtbar, und die Verantwortung der Schule in dieser Hinsicht ist größer als die durchschnittlich dafür derzeit zur Verfügung stehenden Mittel und Strukturen. Mittlerweile stellt sich auch die Frage, ob der Unterricht in den einzelnen Fächern – und zwar mit einem Blick auf das Lernen des Faches selbst – ohne digitale Medien noch gut genug sein kann … Bieten Lehrpersonen, die „das Digitale“ aus ihrem Unterricht fernhalten, Schüler/innen weniger Lernchancen als Lehrpersonen, die ihr Fach „digital-inklusiv“ unterrichten? Die Antwort auf diese Frage besteht nicht in der simplen „Elektrifizierung“ der Klassenräume – denn erhöhter Stromverbrauch ist kein Indikator für die Qualität des Einsatzes digitaler Medien. Eine Orientierungshilfe in Zeiten des „digitalen Transits“ bietet Ihnen diese Ausgabe von 5mf.